Kunst und Kritik im zeitgenössischen Kontext

           
 
frühere Editorials

2003
 
 

 

 

 

 


Archiv - Editorials

Aktualitäten

Selbst wenn versucht wird, kulturelles Geschehen im Wesentlichen als großes Kontinuum des Kulturkreises zu betrachten und es die Anlage dieser Seiten auch gar nicht zuläßt, auf aktuelles Geschehen in der Weise von Nachrichtenseiten zu reagieren, gibt es doch zuweilen Ereignisse, die kleine Programmänderungen und mithin die Aufnahme jüngster Meldungen fordern.

Bis uns irgendwann das Lachen im Halse steckenbleiben wird, liefert uns unsere Supermacht hin und wieder Einblicke in ihr eigentliches Wesen, die wir dann dankbar aufgreifen wollen. So mußte, da allerdings auch das Ereignis selbst schon etwas zurücklag, das für die erste diesjährige Aktualisierung vorgesehene Stichwort zum Thema Klonen den Weg aller geistigen Hervorbringungen gehen, in das Archiv nämlich, um der Betrachtung eines sprachkritischen Akts auf höherer amerikanischer Regierungsebene Raum zu geben.

Besuchern dieser Seiten wird aufgefallen sein, daß das Erscheinungsbild und die Navigationsmöglichkeiten des PANDAIMONION modernisiert wurden. Die thematische Ausrichtung jedoch wird die gleiche bleiben - mithin der Anspruch, unabhängig von der Kunstgattung, im Geist Verwandtes unter dem Dach des PANDAIMONION zu vereinen.

Gelegentlich erreichen uns Hinweise auf Künstler, deren Arbeiten sich in Anspruch und theoretischem Hintergrund denen des PANDAIMONION nähern: künftig wollen wir uns bemühen, in geeigneter Art auf diese zu verweisen - sei es durch Rezension oder auch nur durch einen link.


Dabei wird auch die Anzahl der Hinweise auf andere Seiten gering bleiben und sich auf einen engeren Kreis "verwandter" Vorstellungen und Themen beschränken. Sicherlich sind link-Samlungen wie die
Kunstplattform Art Kompass ein Fundus, aus dem vielseitig Interessierte mit großen zeitlichen Reserven durchaus mit Gewinn schöpfen können, allerdings werden auf derlei Seiten, die ihr Angebot jenseits eines ordnenden Prinzips (außer dem des Alphabets) präsentieren, wahre Entdeckung nicht gerade erleichtert.

Diese jedoch versucht das PANDAIMONION auch weiterhin zu finden. Mit Geduld und dem Wissen um deren Seltenheit.

 

Lutz Baseler

 

<zum Seitenanfang>




 

© PANDAIMONION 2000 - 2005
Alle Rechte vorbehalten.